neue Testverordnung ab dem 30.06.22

Die dritte Verordnung zur Änderung der Corona-Testverordnung sieht 3 Personengruppen vor:
1. Personen, die NICHTS zahlen -> Bund übernimmt alle Kosten
2. Personen, die einen Eigenanteil von 3 € zahlen müssen -> Bund übernimmt die Differenz
3. Personen, die weder zur 1. noch zur zweiten Gruppe gehören = Selbstzahler

Zu 1. (Test ist kostenlos) zählen:

  • Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung das 5 Lebensjahr noch nicht vollendet haben (nachzuweisen durch Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises der zu testenden minderjährigen Person)
  • Personen, die aufgrund medizinischer Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft bis zum Ende des zweiten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund medizinischer Kontraindikation nicht geimpft werden konnten (nachzuweisen durch Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses im Original, dass die Person aufgrund einer Kontraindikation nicht gegen SARS-CoV-2 geimpft werden kann).
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Covid-Impfstoffen teilnehmen oder in den letzten 3 Monaten vor der Testung teilgenommen haben (nachzuweisen durch Vorlage einer Bescheinigung der Studienteilnahme).
  • Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Covid-Infektion in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist (nachzuweisen durch Vorlage einer amtlichen Absonderungsanordnung oder durch ein positives PCR-Testergebnis, das maximal 21 Tage zurückliegen darf).
  • Personen, die in der häuslichen Umgebung gepflegt werden
  • Pflegepersonen, die nicht erwerbsmäßig einen Pflegebedürftigen in seiner häuslichen Umgebung pflegen (Bezug auf §19 Satz 1 SGB XI) 
  • Personen, die eine in einem Heim oder Krankenhaus gepflegte oder behandelte Person besuchen wollen (es ist glaubhaft zu machen, dass eine Person in einer benannten Einrichtung besucht werden soll).
  • Personen, die mit einer mit Covid-19 infizierten Person in demselben Haushalt leben oder gelebt haben (glaubhaft zu machen durch Vorlage des Testergebnisses der infizierten Person und einem Nachweis des Wohnorts)


Zu 2. (3 € Eigenbeteiligung, Rest zahlt der Bund) zählen NUR:

  • Personen, die am selben Tag eine Veranstaltung in einem Innenraum besuchen werden (nachzuweisen durch Vorlage z. B. einer Eintrittskarte)
  • Personen, die zu einer Person ab 60 Jahren oder einer Person mit hohem Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, am selben Tag Kontakt haben werden (der Kontakt mit vulnerablen Personen ist glaubhaft zu machen) - § 4a Abs. 1 Nr. 6 TestV
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App (CWA) eine Warnung mit der Statusanzeige erhöhtes Risiko erhalten haben (nachzuweisen durch Vorlage der CWA-Warnung) - § 4a Abs. 1 Nr. 7 TestV 


Alle Personen, die nicht zur 1. oder 2. Gruppe zählen, zahlen für den Schnelltest 5 €.